Developed in conjunction with Joomla extensions.

Die Löschgruppe Opmünden nahm am 6. Mai an den Leistungsnachweisen in Bad Sassendorf teil. Diese fanden in der INI-Gesamtschule sowie auf den umliegenden Sportplätzen statt. Dafür trafen sie sich bereits um halb zehn am Feuerwehrgerätehaus in Opmünden. Gemeinsam absolvierten die Kameraden den Löschangriff, bei dem drei Klappen mittels Wasserstrahl umgeklappt werden mussten. Dazu musste auch eine Wasserversorgung zum nahe gelegenen Wasserbasseng aufgebaut werden.

Außerdem mussten 40 Meter B-Schlauch (= zwei Stück) bis zum Verteiler und danach noch einmal 20 Meter B-Schlauch (= ein Stück) verlegt werden. Rechts und links von dem Verteiler wurden jeweils 30 Meter C-Schlauch (=je zwei Stück) verlegt. Die Löschgruppe schaffte es, den Löschangriff innerhalb der vorgegebenen fünf Minuten aufzubauen. Eine weitere Aufgabe war der Staffellauf. Dort musste jeder Kamerad/in 50 Meter laufen. Zusammen durften die neun Kameraden/in nicht länger als 2 Minuten brauchen, sowie den Staffelstab nicht verlieren. Im dritten Teil des Leistungsnachweises mussten Fragen beantwortet werden. Die Löschgruppe absolvierte die beiden Teilaufgaben problemlos. Neu in diesem Jahr war die Erste Hilfe, bei der eine leblose Person zu zweit reanimiert werden musste. Auch diese Aufgabe stellte für die LG Opmünden keine Probleme dar. Gemeinsam war man sich einig, dass der Erste-Hilfe Teil sogar enorm sei und auch in den nächsten Jahren absolviert werden soll.

Im Anschluss an den vier erfolgreich bestandenen Teilaufgaben ließ die Löschgruppe den Tag gemütlich in Bad Sassendorf ausklingen. Bilder von den Leistungsnachweisen können Sie sich hier anschauen.