Developed in conjunction with Joomla extensions.

Foto: Carsten Picke (FW Welver)

Neue Atemschutzgeräteträger in den Gemeinden

Die Feuerwehren der Ausbildungsgemeinschaft können sich über 18 frisch ausgebildete Atemschutzgeräteträger erfreuen. In der 33 Stunden umfassenden Ausbildung erlernten die Teilnehmer das Fachwissen über Grundlagen der Atmung, Atemgifte und den Aufbau der Atemschutzgeräte.
In der Praxis wurde den Teilnehmern körperlich einiges abverlangt. So mussten die Brandschützer auf Zeit ihre Schutzausrüstung anlegen. Dazu gehörte auch das korrekte anziehen der Atemschutzmaske und das Aufschultern des 15 Kilogramm schweren Atemschutzgerätes.

Um die Atemschutzgeräteträgeträger an ihre Belastungsgrenzen zu führen, wurde die Leistungsanforderung stetig angehoben. Höhepunkt war der Parcourslauf auf dem Sportplatz in Hovestadt.

In der zweiten Praxishälfte wurde den Teilnehmern die Taktik vermittelt. So wissen Sie nun, wie Sie sich in verrauchten Räumen bewegen und diese absuchen müssen. Auch der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr für die Brandbekämpfung und das Retten eines verunfallten Kameraden wurden ausreichend geprobt.

Diese erlernten Fähigkeiten mussten nun die Teilnehmer in einer realen Einsatzübung unter Beweis stellen. Hierzu wurde eine Fahrzeughalle vollständig vernebelt und den einzelnen Trupps wurden unterschiedliche Aufgaben gestellt. Zum Beispiel musste eine Gasflasche mit der Wärmebildkamera gefunden und anschließend geborgen werden. Auch das Absuchen und Retten der vermissten Personen gehörte zum Aufgabenpaket dazu.

Die Abschlussprüfung setzte sich aus dem Beantworten der Prüfungsbögen, sowie dem Begehen der Atemschutzübungsanlage im Rettungszentrum Soest zusammen. Lehrgangsleiter Christoph Rohwetter und seine Helfer Daniel Poscher, Franz-Georg Brede, Matthias Hölter, Patrik Miosga und Carsten Picke freuten sich sehr über einen engagierten und erfolgreichen Lehrgang und gaben ihren Schützlingen mit, dass das Wichtigste jetzt, nach der Prüfung anfängt. Das Üben und Festigen des Gelernten in den eigenen Löschgruppen.

Der stellvertretende Leiter der Wehr Brandinspektor Carsten Vieregge sprach beim Lehrgangsabschluss den Teilnehmern seine Glückwünsche und ein Dankeswort für die geleisteten Stunden aus.

Erfolgreich Teilgenommen haben:

Stefan Reitis, Daniel Quante, Eileen Schäferhoff, Friedrich Camen, Sven Gebühr, Malte Hellemeister (alle Bad Sassendorf), Julian Grüne, Dominik Weiss, Tom Zimmermann, Jean-Luc Kilp, Fabian Irmer (alle Welver), Philipp Sumpmann, Tom Schürmann, Lukas Hausmann, Marvin Wagener, Matthias Mense, Madelene Fekete (alle Lippetal)

Text und Foto: Carsten Picke (Feuerwehr Welver)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok